20
Jan
2019

Winterlandschaft im Harz

Hallo ihr Lieben,

gestern waren wir im verschneiten Harz unterwegs. Wir nutzten den angekündigten Sonnenschein, um ein paar neue Ecken des Harzes kennenzulernen. Unser erster Stopp war der Königshütter Wasserfall - Stempelstelle 40. Es ist ein künstlich angelegter Wasserfall, der definitiv einen Besuch wert ist. Besonders jetzt im Winter bei Frosttemperaturen. In den nachfolgenden Bildern, werdet ihr sehen, was ich meine. Als nächstes Ziel hatten wir die Bodewasserfälle -  der untere und der obere Wasserfall. Der Wanderweg dorthin ist sehr idyllisch und es lag noch sooo viel Schnee. Wir hatten unseren Spaß. Wer einen Wanderweg sucht, der nicht so anstrengend ist, der ist hier genau richtig. Viel Spaß mit den Bildern.


geschrieben von Uli am 20.01.2019 um 17:36:03 Uhr.


18
Jan
2019

Fototipp: Schnorcheln im Suedchinesischen Meer

Ich habe die beste Partnerin an meiner Seite. Bevor es 2016 nach Vietnam und Kambodscha ging, bekam ich ein Super Weihnachtsgeschenk. Eine Schnorchel Ausrüstung für unsere GoPro Hero 3. Damit habe ich Null gerechnet. Wir haben am Ende der Reise 3 Tage Entspannung in einem Strandhotel gehabt. Also wusste ich das unsere Unterwassertasche (DiCAPac WP-S10 Outdoor) für die Kamera auf jeden Fall mitkommen muss. Für mich sollte es die Premiere werden in Sachen Unterwasserfotografie. Dank der GoPro Schnorchel Ausrüstung bestehend aus einer Tauchbrille (mit GoPro Mount) und einem Schnorchel war ich also bestens ausgerüstet. Also zog ich ins Wasser. Und musste erstmal Motive Suchen und diese dann Filmisch wie Fotografisch probieren festzuhalten. Beides gar nicht so einfach. Und doch, wenn man etwas findet beeindruckend wie Tiere in so einer für uns Fremden Umwelt überleben und sich tarnen können.

Es war jetzt nicht das tollste Korallenriff was ich dort als Schnorchel und Unterwasserfotografie Premiere hatte, doch ich hatte meinen Spaß und es sind einige Aufnahmen dabei herausgekommen. 

Tipp I: Wenn ihr die Chance auf so etwas bekommt, nutzt sie. Und kauft euch nicht unbedingt das teuerste tollste Unterwassergehäuse. Eine DSLR Tasche von DiCAPac tut es allemal. Man kann sie auch noch für andere Events nutzen. Dazu aber ein anderes Mal mehr. 

Tipp II: Nicht nur Unterwasser Aufnahmen machen. Man kann auch dramatische Fotos inszenieren. Einfach so knapp wie möglich über der Wasserkante Richtung Land Fotografieren. Dies sorgt für ein Bild was so nicht jeder Reisende mit nachhause bringt und beeindruckt. 

        

Habt ihr vor euch mit der Unterwasserfotografie zu beschäftigen? Schreibts in die Kommentare. 


geschrieben von Chris am 18.01.2019 um 09:54:27 Uhr. | 0 Kommentare...


09
Jan
2019

unsere Reise Ausruestung

Hallo,

wir wollen einmal das zeigen womit wir auf Reisen meist unterwegs sind. Wir lesen sehr gerne Beiträge in denen darüber berichtet wird was alles an Kameraausrüstung mitgenommen wird auf Reisen. Nun kommen die dinge die sich für uns am Praktikabelsten erwiesen haben. 

 

 

  • Manfrotto MB PL-3N1-36 Pro Light Rucksack
  • Ultrabook
  • Nikon D500 Body
  • Nikon D3300 Body
  • AF-P DX NIKKOR 10-20mm f/4.5-5.6G VR
  • AF-S DX NIKKOR 35mm f/1.8G
  • AF-S DX NIKKOR 18-105mm f/3.5-5.6G ED VR
  • Sigma 18-250mm/3,5-6,3 DC Macro OS HSM
  • Nikon SB-700
  • Neewer Filterset
  • Neewer Blitzfilterset
  • Afunta Blitzfernauslöser
  • diverse USB-Akku-Lader
  • GoPro Hero 3 Black
  • Mantona Turnaround 360 Automatic Panorama Stativkopf
  • Powerbank
  • R-Strap
  • Trinkflasche

 

Tipps zur vorgehensweise von Zuhause

Wenn fest steht wo es als nächstes hingehen soll, fange ich an zu Recherchieren auf Instagram und Flickr. Mich interessiert was gibt es dort, was ist typisch und was wurde bereits Fotografiert. Nicht unbedingt um neue Perspektiven aus zu probieren, sondern ehr möchte ich dieses Foto haben und wenn ja, wie würde ich es machen (Einstellungen etc.). Außerdem bekommt man so schon ein guten Anhaltspunkt was man alles benötigt. Ehr ein Weitwinkel für Landschaft und Architektur oder ein Teleobjektiv um Tiere abzubilden. 

 


geschrieben von Chris am 09.01.2019 um 19:16:26 Uhr.


31
Dec
2018

Das war 2 0 1 8 . . .

Hallo ihr Lieben,

voller Dankbarkeit blicken wir auf 2018 zurück und sind glücklich Neues von der Welt entdeckt zu haben. Leider gestaltete sich unsere Reiseplanung etwas schwierig, was uns aber nicht abhielt wenigstens mehrere Kurztrips zu unternehmen. Das Jahr startete perfekt mit Chrissi seinem 30ten Geburtstag, welchen wir in London gefeiert haben. Danach folgte ein Kurztrip nach Hamburg. Anschließend folgte unser großer Haupturlaub, der uns notgedrungen nach Peru führte. Eigentlich hieß unser Ziel Kuba, aber es gab keinen einzigen Flug mehr auf die Insel. Ein Plan B musste her. Peru war unsere Alternative und kristallisierte sich als atemberaubende Überraschung heraus. Einer der besten Trips, die wir je gemacht haben. Wir sind jetzt noch am Jahresende so beeindruckt und können Jedem eine Reise in dieses Land empfehlen! Anschließend zog es uns endlich nach Amsterdam. Wir hatten drei tolle Tage in Holland. Einige Zeit später verbrachten wir ein paar Tage an der Nordsee und fühlten uns dort pudelwohl. Auch blicken wir auf einen grandiosen Sommer zurück, der eigentlich nie enden sollte. Zu meinem 30ten Geburtstag zog es uns nochmal in die Ferne: nach Jordanien. Nach Machu Picchu wanderten wir durch ein nächstes neues Weltwunder - Petra. Ein weiterer Wunsch ging in Erfüllung. Leider verbrachten wir nur eine Woche in diesem Land, gerne hätten wir hier und da noch ein paar mehr Nächte eingelegt. Wir sind sehr glücklich so gesund und munter unsere Erde zu erkunden und wünschen all unseren Lesern ein gesundes neues Jahr 2019!!! Wenn ihr genauso viel reisen wollt, dann nehmt es in die Hand. Setzt euch Prioritäten, macht auch mal Abstriche und fokusiert euch. Es lohnt sich!

Fakten:
35.874 Fotos, 712 GB an 120 Tagen
Motorbootrennen: 5.944 Bilder
Reisen: 10.065 von 4 Länder


geschrieben von Uli am 31.12.2018 um 13:55:30 Uhr.


23
Dec
2018

Erzgebirge = Herzgebirge

Hallo ihr Lieben,

es hat uns seit langem mal wieder ins Erzgebirge verschlagen. Das es dort kälter ist als bei uns, wissen wir, aber das schon so viel Schnee liegt, hatten wir nicht auf dem Schirm. Es war wunderschön anzusehen und nun steht Weihnachten vor der Tür und bei uns liet einfach nix. Ganz schön traurig, umso mehr waren wir aus dem Häuschen dort so viel Schnee vorzufinden. Wir hatten einen grandiosen Tag dort, seht selbst...


geschrieben von Uli am 23.12.2018 um 14:23:10 Uhr.


« Ältere Artikel