11
Jul
2018

Kyffhäuserland

Hallo ihr Lieben,

unsere Heimat hat so viel zu bieten und wir hatten Lust einen Abstecher in das Kyffhäuser Gebiet zu machen. Natürlich sollte ein Besuch beim Kyffhäuser Denkmal nicht fehlen. Schon auf der A38 kann man das Nationaldenkmal sehen, aber erst einmal rein ins Kyffhäusergebirge. Man schlängelt sich mit vielen Kurven nach oben und schon steht man vor diesem riesigen monumentalen Bauwerk. 

 

Es ist sehr gut erhalten und man findet sehr viele Details. Hier sieht man Friedrich I oder auch Barbarossa genannt.Oben auf dem Pferd sieht man Wilhem I. Das Denkmal ist 81m hoch und man kann bis hinauf zur Kuppel laufen. Von dort hat man eine wunderbare Sicht, zum Beispiel in den Harz.Außerdem kann man den tiefsten Burgbrunnen der Welt besichtigen. Er ist 176m tief. Man kann Steine käuflich erwerben und diese in den Brunnen fallen lassen. Theoretisch benötigt ein Stein 6 Sekunden bis er auf der Wasseroberfläche aufschlägt. Aufgrund von Luftwiderstadt und Anschlagen an der Brunnenwand braucht der Stein 12 Sekunden bis er unten angekommen ist. Es ist wirklich sehr kinderfreundlich gestaltet. Jetzt sind Sommerferien, vielleicht ist das ein Ausflugstipp für Euch.

Bis bald


geschrieben von Uli am 11.07.2018 um 16:05:02 Uhr.


08
Jul
2018

7. Firebirds Festival

Alle Jahre wieder...

Zum siebten Mal startete das wunderbare Firebirds Festival auf dem Schloss Trebsen. Es ist ein absolutes Highlight im Jahr und wer sich für Rock'n'Roll, Vintage, Retro, 20-50iger Jahre interessiert, der ist hier genau richtig. Begleitet von wunderschönen Menschen und geiler Musik haben wir ein grandioses Wochenende verbracht. Hier ein paar ausgewählte Fotos:


geschrieben von Uli am 08.07.2018 um 15:30:26 Uhr.


24
Jun
2018

Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen

Hallo ihr Lieben,

gestern haben wir eine Zeitreise in die Vergangenheit unternommen. Wir sind nach Berlin gefahren und haben eine Führung in der Gedenkstätte Hohenschönhausen gemacht. Wir sind zwar noch in der DDR geboren, haben davon aber nichts mitbekommen. Während und nach der Schulzeit hat man sich viel mit der DDR beschäftigt, eher mit den "positiven" Geschichten, aber nie mit der andere Seite. Für 6 Euro gibt's eine zweistündige Führung, wenn man Glück hat, sogar mit Zeitzeugen. Die Gedenkstätte ist sehr gut erhalten, von Außen wie von Innen. Es ist schon ein komisches Gefühl sich in einem Gefängniskomplex aufzuhalten und zu erfahren wie grausam es früher war.
Wer sich für dieses Thema interessiert, für den ist ein Besuch dort ein absolutes Muss!

 


geschrieben von Uli & Chrissi am 24.06.2018 um 16:50:13 Uhr.


10
Jun
2018

Kurztrip in den Spreewald

Hallo ihr Lieben,

es war mal wieder Zeit dem Spreewald einen Besuch abzustatten. Kahnfahrten haben wir schon mehrmals gemacht, wir wollten diesmal allein paddeln. Auf gut Glück machten wir uns zu einem Bootsverleih. Zu großer Freude hatten sie noch ein Engländer für uns frei. Wer also auch spontan Lust auf eine Paddelrunde hat, der sollte zu dieser Jahreszeit ein Boot vorbestellen, weil eigentlich alles ausgebucht ist. Schwupps, da saßen wir schon im Boot und ab ging die Fahrt. Uns wurde empfohlen nicht den Kahnrouten zu folgen, sondern die Nebenstrecken zu nutzen. Das machten wir auch und man hatte Streckenweise seine Ruhe und wir konnten völlig ungestört Fotos schießen und mehrfach hin und her rangieren ohne blöde Blicke. Für uns als Tierliebhaber war es wieder ein wahres Paradies und wir haben viele einheimische Tiere und Insekten vor die Linse bekommen.

     


geschrieben von Uli am 10.06.2018 um 15:32:39 Uhr.


24
May
2018

Nordseeluft schnuppern

Hallo ihr Lieben,

hattet ihr auch so sonnige Pfingsten wie wir? Wir waren an der Nordsee und das Wetter wahr wirklich ein Traum! Wir sind die totale Ostsee-Fans, aber wir hatten große Lust einmal wieder an die Nordsee zu reisen. Wir haben uns ein kleines Hotel gesucht, was passend für uns ein Arrangement angeboten hat, welches Leihfahrräder enthielt. Wir können Euch nur empfehlen, wenn ihr an die Nordseeküste reist, dann nehmt euer Rad mit oder leiht eins aus. Wir haben uns für Carolinensiel entschieden.

Dort ist es wirklich sehr schön, aber wenn ihr denkt, der Strand liegt gleich um die Ecke, dann irrt ihr euch. Deshalb ist das Fahrrad auch so praktisch, denn es sind gute 3km bis zum Meer. Jedes Mal diese Strecke mit dem Auto zu fahren, erscheint uns auch nicht umweltbewusst. Außerdem kann man hier wunderbar Radfahren, auch direkt am Deich entlang. Größtenteils sind es alles nur flache Strecken.Für Natur- und Tierfreunde gibt es am Deich entlang auch einiges zu sehen. Regelmäßig trifft man auf Schafe,  Feldhasen und verschiedene Vogelarten. Zum Glück waren zu Pfingsten auch noch gar nicht so viele Touri's unterwegs, sodass wir meistens allein unterwegs waren. Nachdem Abendessen haben wir nochmal auf unseren Drahtesel geschwungen und sind zum Strand geradelt. Dann war auch immer Ebbe, sodass wir barfuss durch das Watt wanderten. Tolle Erfahrung, welche ihr mal ausbrobieren solltet. Besonders Kinder finden das ganz toll!. Außerdem genossen wir so immer noch den Sonnenuntergang.

Beim nächsten Blogpost erzählen, wir Euch, was wir noch so im Norden erlebt haben.

Bis bald


geschrieben von Uli am 24.05.2018 um 10:15:10 Uhr.


« Ältere Artikel
Neuere Artikel »