30
Jul
2018

totale Mondfinsternis 2018

Ja, wir haben es auch getan. Doch bis ich das Foto hatte... .
Fangen wir am Freitag Nachmittag an: Wolken und Regen zogen auf und leider sehr schwer ab. Es wurde 20 Uhr - Wolken, es wurde 21 Uhr, keine Sterne, nur Wolken. Gegen 22 Uhr bin ich ständig vom Wohnzimmer auf dem Balkon gelaufen, um in den Himmel zu schauen. Uli wurde schon ganz verrückt von meiner rumlauferei. Plötzlich und ganz diesig sah ich den Mond am Himmel. Sachen geschnappt und raus zur Mulde. Dort sah ich ihn wunderschön vor mir: Den finsteren Mond und neben ihm schön groß (größer als sonst) der Mars. Natürlich war ich nicht alleine dort. Eingie Menschen wollten sich dieses Spektakel mit eigenen Augen sehen. Schließlich hat man rechnerisch erst wieder in 105.000 Jahren die Gelegenheit diese Konstellation (Erde, Mond, Mars - so nah) wieder zu sehen. Also Jeder, der es sehen durfte und konnte hat quasie etwas Einmaliges gesehen.
Leider sind die Nahaufnahmen nicht bis ins letzte Detail scharf, da hier die Diesigkeit des oben erwähnten Tages in der Luft lag.

Es sind ein paar Bilder von Millionen, die sicherlich an diesem Abend gemacht wurden.

  


geschrieben von Chris am 30.07.2018 um 18:50:42 Uhr.


17
Jul
2018

Barbarossahöhle

Hallo ihr Lieben,

an dem Wochenende, wo wir am Kyffhäuserdenkmal waren, haben wir auch noch einen Abstecher zur Barbarossahöhle gemacht. Beide Sehenswürdigkeiten liegen nicht weit ausseinander und sind wirklich einen Besuch wert. Eintritt in die Höhle zahlt man 7,50€ inkl. Führung. Vorab: Es lohnt sich! Jetzt bei der Sommerhitze ist ein Höhlenbesuch eine willkommene Abkühlung. Frische 9°C Untertage. Die Höhle ist eine Rarität, denn es gibt weltweit nur zwei Schauhöhlen mit dem Anhydritgestein. Es ist ein wahres Naturerlebnis, was ihr auf folgenden Bildern seht.

Die Führung war sehr informativ und eine wahres Entdeckungstour in das sagenumwogene (unterirdische) Reich von Kaiser Friedrich I. Wie man auf dem Bild oben drüber sieht, ist alles wunderschön mit Teelichtern ausgeschmückt. Man kann in dieser Höhle auch heiraten. Wunder- wunderschönes Ambiente. 700 Kerzen werden angezündet - es ist ein riesiges Lichtermeer. Also, wer hat Lust sich hier trauen zu lassen? :-)


geschrieben von Uli am 17.07.2018 um 15:27:44 Uhr.


11
Jul
2018

Kyffhäuserland

Hallo ihr Lieben,

unsere Heimat hat so viel zu bieten und wir hatten Lust einen Abstecher in das Kyffhäuser Gebiet zu machen. Natürlich sollte ein Besuch beim Kyffhäuser Denkmal nicht fehlen. Schon auf der A38 kann man das Nationaldenkmal sehen, aber erst einmal rein ins Kyffhäusergebirge. Man schlängelt sich mit vielen Kurven nach oben und schon steht man vor diesem riesigen monumentalen Bauwerk. 

 

Es ist sehr gut erhalten und man findet sehr viele Details. Hier sieht man Friedrich I oder auch Barbarossa genannt.Oben auf dem Pferd sieht man Wilhem I. Das Denkmal ist 81m hoch und man kann bis hinauf zur Kuppel laufen. Von dort hat man eine wunderbare Sicht, zum Beispiel in den Harz.Außerdem kann man den tiefsten Burgbrunnen der Welt besichtigen. Er ist 176m tief. Man kann Steine käuflich erwerben und diese in den Brunnen fallen lassen. Theoretisch benötigt ein Stein 6 Sekunden bis er auf der Wasseroberfläche aufschlägt. Aufgrund von Luftwiderstadt und Anschlagen an der Brunnenwand braucht der Stein 12 Sekunden bis er unten angekommen ist. Es ist wirklich sehr kinderfreundlich gestaltet. Jetzt sind Sommerferien, vielleicht ist das ein Ausflugstipp für Euch.

Bis bald


geschrieben von Uli am 11.07.2018 um 16:05:02 Uhr.


08
Jul
2018

7. Firebirds Festival

Alle Jahre wieder...

Zum siebten Mal startete das wunderbare Firebirds Festival auf dem Schloss Trebsen. Es ist ein absolutes Highlight im Jahr und wer sich für Rock'n'Roll, Vintage, Retro, 20-50iger Jahre interessiert, der ist hier genau richtig. Begleitet von wunderschönen Menschen und geiler Musik haben wir ein grandioses Wochenende verbracht. Hier ein paar ausgewählte Fotos:


geschrieben von Uli am 08.07.2018 um 15:30:26 Uhr.


24
Jun
2018

Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen

Hallo ihr Lieben,

gestern haben wir eine Zeitreise in die Vergangenheit unternommen. Wir sind nach Berlin gefahren und haben eine Führung in der Gedenkstätte Hohenschönhausen gemacht. Wir sind zwar noch in der DDR geboren, haben davon aber nichts mitbekommen. Während und nach der Schulzeit hat man sich viel mit der DDR beschäftigt, eher mit den "positiven" Geschichten, aber nie mit der andere Seite. Für 6 Euro gibt's eine zweistündige Führung, wenn man Glück hat, sogar mit Zeitzeugen. Die Gedenkstätte ist sehr gut erhalten, von Außen wie von Innen. Es ist schon ein komisches Gefühl sich in einem Gefängniskomplex aufzuhalten und zu erfahren wie grausam es früher war.
Wer sich für dieses Thema interessiert, für den ist ein Besuch dort ein absolutes Muss!

 


geschrieben von Uli & Chrissi am 24.06.2018 um 16:50:13 Uhr.


« Ältere Artikel
Neuere Artikel »